Ich spüre meinen Ärger und genieße ihn!

Ich spüre meinen Ärger

und genieße ihn.

Ja, ich ärgere mich über dich,

weil ich durch dich Zeit vergeude,

Lebenszeit,

und ich mich durch dich zum Kasper mache,

unnötig,

aber gleichzeitig bin ich dankbar,

dass ich mich noch ärgern kann.

Jeder Ärger über irgendwelchen Wichtigtuer wie dich im Kirchenvorstand

oder über die ständigen kleinen Vertrauensbrüche von X

oder die Behäbigkeit kirchlicher Institutionen

lässt mich spüren:

Ich lebe noch.

Ich ärgere mich, weil mir noch etwas wichtig ist,

ich bin sauer, weil mich noch was aufregt,

ich rege mich auf, weil ich noch etwas erreichen will.

Ich will noch etwas erreichen,

weil ich lebe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s