Kuschelgott?

Ein Gott zum Wohlfühlen.

Er tut nicht weh.

Man kann ihm alles sagen.

Man kann ihn an sich drücken, wenn man traurig ist.

Er ist immer da, wenn man ihn braucht.

Kuschelgott,

ein Gott zum Kuscheln.

Aber was, wenn Gott ganz anders ist,

wenn er sich nicht vereinnahmen und instrumentalisieren lassen will?

Was, wenn Gott kein lieber Gott ist,

kein Gott zum Kuscheln?

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s