Beten und danach handeln

Eure Gebete
prallen gegen den Himmel,
verhallen dort unerhört.
Ist kein Vater dort oben,
der uns Menschen zu Kindern macht,
unmündig, auf Führung und Leitung angewiesen.

Wenn ihr betet,
dann betet ihr für euch,
du hörst dein eigenes Gebet
und das der anderen
.
Und dir wird klar, was zu tun ist,
was nottut, was dran ist.
Ist kein Vater dort oben,
bist du dennoch freier Christenmensch,
frei zu entscheiden,
frei zu beten und danach zu handeln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s