Geisterunterscheidung

Gut ist,
was vor Gott Bestand hat,
was nicht menschliche Regung ist,
was die Gemeinde auferbaut.

Nun gut, aber wer sagt denn, was vor Gott Bestand hat?
Wer sagt denn, was nur menschliche Regung ist und was göttliche Eingebung?
Wer sagt denn, was den Glauben und die Gemeinde auferbaut?

Ein Blick zur katholischen Kirche zeigt uns:
Willkürlich bestimmen sie, was vor Gott Bestand hat,
willkürlich setzen sie fest, was göttliche Eingebung ist,
willkürlich sind die Maßstäbe ihres Gemeindebaus.

Bei uns
ist es nicht viel anders.
Kein papierner Papst kann uns sagen,
was heute gut ist, was gestern gut war.
Es bleibt wohl der menschlichen Freiheit überlassen,
immer wieder neu zu fragen,
was vor Gott Bestand hat,
was göttliche Eingebung ist,
was Gemeinde und Kirche voranbringt.
Irrtümer und Sackgassen mit eingeschlossen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s