Jesus nachfolgen, nicht anbeten

„Solange wir Jesus nur anbeten,

werden wir ihm nicht folgen.“  Hubertus Halbfas

Sei mir nicht bös, Jesus,

wenn ich dich nicht mehr verehre.

Ich höre auf,

zu dir zu beten:

„Komm, Herr Jesus, sei unser Gast und segne, was du uns bescheret hast.“

Ich höre damit auf und will dich endlich ernst nehmen.

Ich höre auf,

dich anzubeten

als den Sohn, der mit dem Vater

und dem Heiligen Geist trinitarisch

im Kirchengebet verherrlicht wird.

Ich folge dir nach.

Schon immer, als mich meine pietistischen Väter des Glaubens auf deine Spur brachten.

Noch mehr jetzt,

da ich weiß, worauf es ankommt, dir nachzufolgen:

Wie du, Jesus, von der gleichen Quelle lebendigen Wassers zu trinken.

Wie du, Jesus, vom gleichen Licht der Welt erfüllt werden

Wie du, Jesus, zum Christus werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s