Wenn Gott zu hoch für dich ist…

Denn so hoch, wie der Himmel über der Erde ist, so groß ist seine Liebe zu allen, die ihm mit Ehrfurcht begegnen.
Psalm 103,11

Strecke dich gen Himmel und versuche den Himmel mit deinen Händen zu berühren,
du wirst es vergeblich tun.
Du und ich sind viel zu klein,
um die Höhe des Himmels zu ermessen.
Zu hoch ist uns der Himmel, als dass wir ihn berühren könnten,
selbst eine Rakete würde nichts daran ändern,
denn der Himmel, den ich meine,
da ist Gott.
So unbegreiflich der Himmel über unseren Köpfen ist,
so unbegreiflich ist der große Gott.
Wir können ihm nur mit Ehrfurcht begegnen,
mit Ehrfurcht und Respekt.
Der unbegreifliche Gott lässt im Leben Dinge zu, die wir nicht begreifen können,
du, Mensch, weißt das selbst am besten,
aber so unbegreiflich Gott auch ist, so unverfügbar,
so berechenbar deutlich ist er in einem:
Liebe, nichts als Liebe will er, der unbegreifliche Gott sein,
oder wenn dir das zu hoch und unbegreiflich ist: Güte oder Gnade will Gott dir sein in deinem Leben.
Und darum such in den unbegreiflichen Lebenswindungen voller Ehrfurcht und Respekt
Spuren seiner Liebe.
Diese Spuren sind da in deinem Leben,
sie müssen von dir nur gelesen werden
als Spuren seiner Liebe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s