Warum Jesus am Kreuz gestorben ist

Kein zorniger Gott wollte das.

Kein rachesüchtiger Gott, der auf Blut gestanden wäre.

Kein Gott, auf Opfer fixiert.

 

Gott wollte noch nie von uns Menschen ein Opfer,

weder von Abraham, als er meinte, Isaak Gott opfern zu müssen,

noch von Elia, als er meinte, 500 Baalspriester erschlagen zu müssen.

Gott will kein Opfer, sondern Barmherzigkeit.

Daran erinnerte schon Jesus seine opferwilligen Mitmenschen:

Barmherzigkeit, Güte, Liebe, Zuwendung

ist allemal besser als Opfer.

Und nach dieser Devise hat er gelebt

und nach dieser Devise ist er auch gestorben.

 

Es wäre absurd,

Jesus hätte seinen Tod als Opfer verstanden gegenüber einem Gott, der Opfer fordert.

Sein Leben lang hat er anders gelebt und geredet

Und am Ende wäre er ein Opfer unserer Sünden,

Opfer eines zornigen Gottes, der seine Wut statt an uns an ihm ausgetobt hätte?

Es wäre absurd,

Jesu Tod am Kreuz als Opfer zu missverstehen.

Eine Antwort zu “Warum Jesus am Kreuz gestorben ist

  1. Matthias Lorentz

    So seh ich das auch!
    Matthias L.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s