Das Leben auskosten

Meine Zeit ist begrenzt.

Dass ich

vielleicht

in zwanzig oder dreißig Jahren tot bin,

hat eine gewisse Wahrscheinlichkeit,

denn nicht jeder wird 90 oder mehr.

Dass ich

vielleicht

in zwei oder drei Jahren tot bin,

ist auch durchaus möglich,

denn nicht jeder wird 60.

Meine Zeit ist deshalb begrenzt

auf zwanzig oder dreißig Jahren,

oder auch nur zwei oder drei Jahren.

Sollte meine Zeit vor dem Ruhestand kommen,

will ich nicht zurückblicken und sagen müssen:

„Hätte ich doch mir mehr Zeit genommen für die wichtigen Dinge des Lebens.“

Sollte meine Zeit erst lange nach dem Ruhestand kommen,

will ich zurückblicken und sagen können:

„Als ich noch konnte, habe ich mein Leben aktiv gelebt,

als ich nicht mehr konnte, habe ich mein Schicksal aktiv angenommen.

Ich habe die Zeit, die mir zur Verfügung stand,

ausgekostet und genutzt.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s