Lesung und Gebete, die ihr Konfis gehalten habt.

Lukas 11,5-13 Beten – was bringt´s?  Rogate 9.5.2021 Trautskirchen

5 Dann sagte Jesus zu seinen Jüngern:

»Stellt euch vor: Einer von euch hat einen Freund.

Mitten in der Nacht geht er zu ihm und sagt:

›Mein Freund, leih mir doch drei Brote!

6 Ein Freund hat auf seiner Reise bei mir haltgemacht.

Ich habe nichts im Haus, was ich ihm anbieten kann.‹

7 Aber von drinnen kommt die Antwort:

›Lass mich in Ruhe!

Die Tür ist schon zugeschlossen,

und meine Kinder liegen bei mir im Bett.

Ich kann jetzt nicht aufstehen

und dir etwas geben.‹

8 Das sage ich euch:

Schließlich wird er doch aufstehen und ihm geben,

was er braucht –

wenn schon nicht aus Freundschaft,

dann doch wegen seiner Unverschämtheit.

9 Ich sage euch:

Bittet und es wird euch gegeben!

Sucht und ihr werdet finden!

Klopft an und es wird euch aufgemacht!

10 Denn wer bittet, der bekommt.

Und wer sucht, der findet.

Und wer anklopft, dem wird aufgemacht.

11 Welcher Vater unter euch

gibt seinem Kind eine Schlange,

wenn es um einen Fisch bittet?

12 Oder einen Skorpion, wenn es um ein Ei bittet?

13 Ihr Menschen seid böse.

Trotzdem wisst ihr,

was euren Kindern guttut,

und gebt es ihnen.

Wie viel mehr wird der Vater im Himmel

den Heiligen Geist denen geben, die ihn darum bitten.«

Eingangsgebet

Du Gott hörst unsere Gebete.

Was wir aussprechen – es geht dir nicht verloren.

Wofür uns die Worte fehlen – du weißt davon.

In Not und Freude,

in kleinen Dingen

und großen Fragen

schenkst du uns dein Ohr –

im Namen Jesu, der uns beten lehrt.

Fürbitten

Gott, wir bitten dich für

die  Menschen, die dich im Gebet suchen.
Lass sie es spüren: Du hörst ihr Gebet.


Gott, wir bitten dich für

die Menschen, denen zum Beten die Worte fehlen.

Schenke ihnen Worte oder Menschen, die für sie beten.


Gott, wir bitten dich für

die Menschen, die glauben, dass Beten nichts hilft.

Schenke ihnen gute Erfahrungen mit dem Gebet, dass sie Kraft bekommen.


Gott, wir bitten dich für
für gelingende Gespräche zwischen Eltern und Kindern in den Familien

Und für gelingende Gespräche in Politik und Gesellschaft.

Lass uns zueinander finden.


Gott, wir bitten dich für um den Mut, den Schwachen eine Stimme zu geben und für die Schwachen einzutreten.


In der Stille legen wir in deine Hände, Gott,
was uns persönlich bewegt

Stille             Vaterunser

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s